5 Tipps für deinen energievollen und gesunden Start in den Tag

In diesem Artikel gebe ich dir 5 Tipps an die Hand, mit der du im Handumdrehen, deine morgendliche Energie verbessern und deine Gesundheit stärken kannst. 

Alles Tipps sind einfach umzusetzen und sind dennoch in ihrer Wirkung nicht zu unterschätzen. Manchmal reicht es schon 2 von den 5 Tipps anzuwenden und du wirst einen deutlichen Unterschied spüren. Je mehr der Punkte du nutzt und je regelmäßiger du sie anwendest, je besser wird der Erfolg sein. 

1. Harmonisiere den Hauptzentralstrom

 

Dies ist eine Übung aus dem Jin Shin Jyutsu* und sie ist sehr einfach anzuwenden und sehr effektiv:

  • Sie dient als Selbsthilfe zur täglichen Energieversorgung
  • Hilft bei emotionalem Ungleichgewicht 
  • Stärkt die Wirbelsäule 
  • Harmonisiert das endokrine Drüsensystem (Hormonsystem)

Du kannst diese Übung idealerweise morgens direkt nach dem Aufwachen ausführen, aber natürlich kannst du dich auch später noch einmal aufs Bett, eine Yogamatte oder das Sofa legen, um deine Energie zu stärken.  

 

Für diese Übung solltest du 20  bis 30 Minuten Zeit einplanen.

 

So kannst du den Hauptzentralstrom harmonisieren/aktivieren: 

  •  Lege dich bequem auf dein Bett oder dein Sofa oder eine andere Unterlage.Unterstütze deine Arme ggf. mit Kissen.
  •  Halte jeden Punkt (der hier genannt wird) so lange, bis du spürst, dass er anfängt zu pulsieren, mindestens aber 2-3 Minuten. 
  •  Lege zuerst die Finger der rechten Hand auf den Kopf (Scheitel) und die Finger der linken Hand auf die Mitte der Stirn. Es geht erst weiter, wenn die Punkte pulsieren bzw. du sie mind. einige Minuten gehalten hast.
  •  Als nächstes bleibt die rechte Hand oben auf dem Kopf liegen, aber die Finger der linken Hand legst du vorsichtig auf deine Nasenspitze.
  •  Weiter bleibt die rechte Hand oben auf dem Kopf und die linke Hand legst du auf das obere Ende des Brustbeins (Das ist da wo du die Kuhle an deinem Hals spürst).
  •  Die rechte Hand bleibt immer noch oben auf dem Kopf, nur die linke Hand führst du weiter und legst sie auf die Mitte des Brustbeines
  •  Jetzt schiebst du die linke Hand weiter auf das Sonnengeflecht (auch als Solarplexus bekannt, da wo dein Magen sich befindet).
  •  Die linke Hand liegt nun auf dem Schambein.
  •  Als letzter Schritt bleibt die linke Hand auf dem Schambein liegen und die rechte Hand führst du vom Kopf weg hin zum Steißbein. 

 

Noch mehr energetische Übungen, mit denen du deine Energie und Gesundheit stärken kannst, kannst du auch bei mir im persönlichen Online-Coaching lernen. 

2. Trink genug Wasser

Dieser Tipp ist dir sicher schon bekannt, ich erwähne ihn trotzdem immer wieder, weil er meiner Meinung nach der wichtigste Punkt ist. Wasser ist unser Lebensmittel Nr. 1. Vergiss das nie! 
Besonders morgens, nachdem du die ganze Nacht nichts trinken konntest und dein Körper in den Entgiftungsmodus umgesprungen ist, ist es sehr wichtig genug Wasser zu trinken (bitte erst nach dem Zähneputzen, damit die gelösten Giftstoffe, die sich auch im Mund/Mundschleimhaut befinden, nicht gleich wieder durch den Verdauungstrakt in den Blutkreislauf gelangen).

Wasser gibt dir Energie, bessere Konzentrationsfähigkeit und mindert auch im übrigen Heißhungerattacken. Oft sind "Hungeranfälle" nämlich nur der Schrei vom Körper nach Flüssigkeit (Wasser). 

Also tu dir selbst den Gefallen und trinke morgens am besten mindestens 0,5 Liter Wasser, bevor du etwas anderes zu dir nimmst. 

3. Beweg dich!

Ja, ich weiß, auch das Thema Bewegung ist schon hinlänglich bekannt, aber auch das ist ein idealer Morgentipp für dich. Du musst nicht deine Joggingschuhe anziehen und 5 km laufen gehen am frühen morgen, aber 10 bis 20 Minuten Bewegung sind ideal. Vielleicht hast du ein kleines Trampolin zu Hause (ich selbst nutze das Bellicon*und es ist seinen hohen Preis absolut wert.) oder du machst dir deine Lieblingsmusik an und tanzt mit deinen Kindern oder auch allein durch die Wohnung. Vielleicht liegt dir aber auch ein kleines Gymnastik- oder Yogaprogramm eher. Geh da ganz nach deinem Gefühl, aber beweg dich, denn die Bewegung tut nicht nur deinem Körper gut, in dem es deine Entgiftung unterstützt, das Lymphsystem anregt und dein Herz-Kreislauf-System stärkt, sondern sie schenkt dir auch Energie und macht glücklich (vor allem in Kombi mit deiner Lieblingsmusik).  So startest du positiv in den Tag und schlechte Gedanken und Gefühle haben kaum eine Chance aufzutauchen. Sollten sie trotzdem da sein, ist das auch okay. Bewegung und die anderen Tipps von mir,  helfen dir auch gerade an Tagen, an denen es dir nicht so gut geht. 

4. Starte Grün

Die erste Mahlzeit des Tages oder auch das erste Getränk des Tages (nach dem Wasser) sollte leicht und energievoll ausfallen. 

Ideal ist ein grüner Saft oder grüner Smoothie. Der Saft gibt dir noch etwas mehr bzw. schneller Energie, der Smoothie sättigt dafür aber. 

Wenn du kein Fan von grünem Saft oder Smoothie bist, (was sehr schade wäre, denn sie schenken deinem Körper unglaublich viele Nährstoffe  in geballter Form, die gerade am Morgen vom Verdauungssystem am besten aufgenommen werden können und dir pure Energie geben) dann kannst du auch einen Salat machen, z.B. wie meinen fruchtigen Immunpower-Salat. Er besteht aus den Kernen eines Granatapfels, aus zwei Orangen, etwas Ingwer (du kannst frischen geriebenen nehmen oder Ingwerpulver) und einer Portion Feldsalat. Dieser Salat schenkt dir nicht nur Energie, sondern er stärkt auch dein Immunsystem, schmeckt fruchtig-lecker und macht gute Laune.  :)

 

Du hast Lust auf weitere gesunde Rezepte, die deine Entgiftungsorgane stärken und unterstützen. Dann schau dir gleich mein Gesundheitsebook an. In dem findest du nicht nur leckere Rezepte, sondern auch Übungen und Tipps und wertvolle Anleitungen für Körper, Seele und Geist - für deine Gesundheit.

5. Sei dankbar!

"Mehr Energie und Gesundheit durch Dankbarkeit?" magst du dich jetzt vielleicht fragen und ich kann dir antworten "Oh ja."  Die Dankbarkeit hat neben der Liebe die höchste energetische Schwingung und wer einmal die Erfahrung gemacht hat und regelmäßig Dankbarkeit wirklich praktiziert hat, wird den erstaunlichen Unterschied festgestellt haben. 

Wenn du morgens aufwachst, sei dankbar für den neuen Tag der dir geschenkt wird und noch total unberührt vor dir liegt, sei dankbar für das was du aktuell im Leben hast (ein Dach über dem Kopf; ein schönes, kuschliges Bett; ein Kühlschrank voller Essen, liebe Menschen in deinem Leben, Augen mit denen du die Welt sehen kannst, Beine mit denen du laufen und tanzen kannst etc.... es gibt so viel für das du im alltäglichen Leben dankbar sein kannst, auch wenn es dir gesundheitlich vielleicht NOCH nicht so gut geht).  Sei deinem Körper dankbar, dass er immer FÜR DICH arbeitet und sei dir selbst dankbar, dass du anfängst, immer mehr Gutes für dich selbst zu tun. Mehr zum Thema Dankbarkeit und wie sie heilen hilft, kannst du HIER nachlesen. 

Jetzt bist du dran!

Wie hat dir mein neuer Artikel gefallen? Schreib mir deine Meinung dazu gerne in die Kommentare und berichte auch wie du energievoll und gesund in den neuen Tag startest. 

 

Für noch mehr kostenlose Gesundheitsinfos, Rezepte und Co. melde dich jetzt zu meinem Selbstheilungsimpuls-Newsletter an, falls du das nicht schon längst getan hast. 

"Werde zu deinem wahren, authentischen und gesunden Selbst."

Deine Jen 

* = Affiliatelinks

Jin Shin Jyutsu - Das Kartenset* 

Jin Shin Jyutsu - Das Buch*

Foto Hauptzentralstrom aus dem Jin Shin Jyutsu - Kartenset 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0