Sommer-Gesundheitstipp Wassermelone

 

 Wassermelone ist im Hochsommer besonders beliebt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene lieben das erfrischende, rote Fruchtfleisch. 

 

In diesem Artikel erfährst du, welchen gesundheitlichen Wert die Wassermelone für deinen Körper hat und wie sie deine Entgiftung unterstützt. 

 

 

Wassermelone am besten Solo

Die Wassermelone gehört eigentlich zu den Kürbisgewächsen und wird von den meisten Menschen aber als Obst betitelt. Auch wird sie sehr gerne als Nachspeise gegessen.  Leider ist dies nicht optimal für den Körper, insbesondere für die Verdauung. Das liegt daran, weil Wassermelone im Normalfall extrem schnell verdaut wird. Auf nüchternen Magen gegessen, hat sie diesen nach max. 30 Minuten wieder verlassen. Wird sie aber erst nach dem Mittagessen gegessen, z.B. nach Kartoffeln und Fleisch, dann braucht diese Mahlzeit mehrere Stunden bis sie den Magen wieder verlassen hat. Die Wassermelone liegt dann obenauf und beginnt aber trotzdem schon mit ihrer Verdauung, welches in der Kombi mit den anderen Lebensmitteln zu Gärung führt. Dies sorgt dafür das Säuren und starke Verdauungsprobleme entstehen können.

 

Manche Menschen reagieren zwar nicht primär mit merkbaren Verdauungsproblemen, bekommen aber, wenn die Wassermelone häufig in Kombination mit anderen Lebensmitteln gegessen wird, die Problematik, dass eine allgemeine Übersäuerung gefördert wird (da die Säuren im Darm, die entstehen, ja auch ins Gewebe und Blut übergehen). Eine Übersäuerung ist aber die Basis aller gesundheitlichen Probleme und Erkrankungen. Im übrigen gilt das nicht nur für die Wassermelone, sondern auch für Obst allgemein, auch dabei ist es immer am besten es als erste Mahlzeit am morgen zu essen, somit ist es am leichtesten für die Verdauung. 

 

Möchtest du also darauf und auf unangenehme Bauchgefühle wie Blähungen, Bauchkrämpfe, etc... verzichten, solltest du dir den Tipp zu Herzen nehmen und Wassermelone möglichst nur auf nüchternen Magen verzehren.

Inhaltsstoffe der Wassermelone

 

Die Wassermelone ist nicht nur nur köstlich und erfrischend, sondern auch ein wahrliches Nährstoffpaket. Sie enthält: 

 

  •  ca. 96 % Wasser - und wirkt damit hydrierend auf den Körper
  •  Vitamin C - wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus und wirkt gegen Entzündungen 
  •  Vitamin A - stärkt ebenso das Immunsystem, unterstützt aber auch eine gute (Schleim)Haut- und Sehfunktion
  •  Eisen - sorgt für eine bessere Blutbildung und hilft (unterstützend) bei Anämien
  •  Folsäure -  ist ebenfalls sehr wichtig für die Blutbildung und auch die Zellteilung (besonders wichtig für Schwangere und Frauen die schwanger werden möchten)
  •  Magnesium - wirkt entkrampfend und unterstützt den gesamten Stoffwechsel 
  •  Kalium - spielt u.a. eine entscheidende Rolle im Wasserhaushalt und für die Energieproduktion
  •  Lycopin - dieses Antioxidans hat nicht nur eine schützende Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System, sondern gilt auch als kleiner natürlicher Sonnenschutz. Regelmäßig Wassermelone genossen macht die Haut widerstandsfähiger gegenüber den UV-Strahlen.  Solltest du einen kompletten natürlichen und gesunden Sonnenschutz suchen, dann lies dir bitte aufmerksam diesen Artikel durch.
  •  Citrullin -  diese Aminosäure hat viele positive Einflüsse auf die Gesundheit. Unter anderem unterstützt sie den Blutfluss, erweitert die Blutgefäße und unterstützt die männliche Potenz
  •  Fruchtzucker - enthält die Wassermelone zwar reichlich, dennoch besteht hier kein Bedenken bzgl. Gewichtszunahmen. 1. ist Fruchtzucker aus der Wassermelone gesund und wichtig für den Körper (so denn keine Fruktose-Intoleranz besteht) und 2. Die Wassermelone kann sogar beim Abnehmen helfen, da die ideale Nährstoffkombination die Fettverbrennung unterstützt und ggf. sogar erhöht. 

Unterstützung deiner Entgiftung

Die Wassermelone hat eine starke entgiftende Wirkung. Sie wirkt besonders reinigend auf zwei unserer Hauptentgiftungsorgane:  die Leber und die Niere. Zudem unterstützt und verbessert sie auch dessen Funktion. Sie hilft schädliche Giftstoffe schnell(er) aus dem Körper auszuscheiden.  Zusätzlich reinigt sie auch das gesamte Gewebe und das Blut. Wassermelone ist nicht nur wertvoll für die Entgiftung, sondern auch für die Entsäuerung des Körpers. Beides geht sowieso immer Hand in Hand einher. 

A watermelone a day…..

….keeps the doctor away. Ja, natürlich weiß ich, dass es eigentlich heißt: An apple a day, keeps the doctor away.  Im Sommer kannst du das aber wirklich auf die Wassermelone umsetzen. Ich esse den gesamten Sommer über JEDEN TAG eine (kleine) Bio-Wassermelone. 

Ich empfehle dir übrigens auch, auf Bio-Qualität zu achten und nicht auf irgendwelche Sorten wo auch die Kerne rausgezüchtet sind. 

 

Denn die Wassermelonen-Kerne sind auch sehr wertvoll.

 

Die Kerne der Wassermelone enthalten auch viele Vitamine, Spurenelemente, gesunde Fettsäuren, Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe. Damit diese vom Körper (Darm) auch wirklich aufgenommen werden können, müssen die Kerne ordentlich gekaut werden (also bitte nicht einfach so runterschlucken, sonst verlassen sie auch einfach so den Körper wieder). Du kannst sie auch vorher aus der Wassermelone entfernen, sie dann trocknen und mahlen/schroten und zu anderen Mehlen beim backen etc. dazugeben oder über das Müsli streuen oder du kannst sie wie Kürbiskerne in der Pfanne rösten und als Knabbersnack zu dir nehmen. 

 

Ideal ist auch einen Entschlackungs-Wassermelonen-Tag einzulegen. An diesem Tag nimmst du nur Wassermelone in Form von Saft oder pur gegessen oder das gemixte Fruchtfleisch eingefroren als Eis, zu dir.  Zusätzlich solltest du an diesem Tag aber trotzdem viel Wasser trinken.

 

 

Mein Tipp - Erfrischend würziger Wassermelonen-Slush

(Dies ist ein Rezept aus meinem Gesundheits/Entgiftungs-Ebook.)

 

Du benötigst dafür:

  •  600 g Wassermelonenfleisch (in Stücken oder in´ Eiswürfelbehältern eingefroren)
  •  Saft einer pinken Grapefruit
  •  3 Scheibchen Ingwer (nach Belieben auch mehr)
  •  mindestens 2 Zweige frische Minze
  •  ca. 50 bis max. 100 ml Wasser

 

Zubereitung:


Lass das gefrorene Wassermelonenfleisch etwas/kurz antauen.  Gebe es dann zusammen mit dem Saft der Grapefruit, dem Ingwer und der Minze in einen Hochleistungsmixer und vermixe alles gut. Gebe dann nach und nach noch etwas Wasser (nach Bedarf und Belieben, bis die ideale Konsistenz erreicht ist) hinzu. Fertig ist das leckere Slush-Eis.

Die Bitterstoffe der pinken Grapefruit unterstützen noch zusätzlich die Verdauungsorgane Magen, Bauchspeicheldrüse und vor allem die Leber, die frische Minze wirkt kühlend auf den Körper und hilft auch bei der Entgiftung und der Ingwer unterstützt die Leber/Galle, stärkt das Immunsystem und wirkt entzündungshemmend. 

Jetzt bist du dran!

Ich hoffe dir hat dieser Artikel gefallen. Schreibe mir gerne deine Meinung oder Frage dazu unten in die Kommentare und teile diesen Artikel weiter. DANKE! 

 

Wenn du Unterstützung für deine ganzheitliche Gesundheit und (Selbst)Heilung suchst, dann kannst du dich gerne jederzeit an mich wenden. Schau mal HIER vorbei. 

WErde zu deinem wahren, authentischen und gesunden Selbst."

Deine Jen