Heilung mit Hilfe des Solarplexuschakras

In diesem Artikel erfährst du, ob dein Solarplexuschakra  (auch Nabelchakra genannt) geschwächt/blockiert ist, welche Symptome und Probleme dieses dann auslösen kann und mit welchen Heilanwendungen und Übungen du es wieder stärken und harmonisieren kannst.  

 

Wenn du noch nicht genau weißt, was ein Chakra überhaupt ist und was du mit Chakra-Arbeit im Gesundheitsbereich machen/schaffen/erreichen kannst, dann lies bitte vorweg DIESEN Artikel.

 

Nach und nach werden auch Artikel über die anderen Hauptchakren folgen. Hier kommst du zum Artikel über das Wurzelchakra und HIER zu dem vom Sakralchakra.

 

Bedeutung und Lage des Solarplexus-Chakra

Name des Solarplexus im Sanskrit: Manipura-Chakra

 

Zentrale Themen:   Willenskraft, Selbstvertrauen, Persönlichkeit, Entwicklung des Ich, Selbstkontrolle, Gefühle, Sensibilität, Macht, Durchsetzungskraft

 

Anzahl der Blütenblätter: Zehn 

 

Farbe: Gelb, goldgelb, golden 

 

Mantra:  RAM

 

Element:  Feuer

 

Grundsymbol: Dreieck

 

Planet: Mars

 

Sinnesfunktion: Sehen 

 

 

Das Solarplexuschakra auch bekannt als Nabelchakra oder das 3. Chakra, liegt oberhalb des Bauchnabels, im Bereich vom Magen und dem Solarplexus. 

Wann sollte das Solarplexuschakra harmonisiert werden?

Das Solarplexuschakra beeinflusst nicht nur die inneren Organe wie Magen, Dünndarm, Leber und Bauchspeicheldrüse , sondern auch direkt den Verdauungsprozess und das vegetative Nervensystem, deshalb sollte bei Problemen in diesen Bereichen immer an eine Harmonisierung des Solarplexuschakra gedacht werden. 

Außerdem entspringt hier die Kraft der Gefühle. Energieüberschüsse wie auch Blockaden im Solarplexuschakra haben negative Folgen wie: Gefühlskälte, Gleichgültigkeit, aber auch Machtbessenheit, Ehrgeiz und übertriebenes Leistungsdenken und auch Unsicherheit und mangelndes Selbstbewusstsein. 

 

 

Je mehr der folgenden Punkte auf dich zutreffen, je wichtiger ist es für dich, dein Solarplexuschakra wieder zu harmonisieren:

 

  •  wenn es dir schwer fällt deine Gefühle (negative wie positive) frei auszudrücken
  •  aber auch wenn deine Gefühle sich hin und wieder verselbstständigen und du dann Dinge tust oder sagst, die du anschließend bereust 
  •  wenn du unter mangelnder Durchsetzungskraft leidest
  •  wenn du schlecht mit Kritik umgehen kannst
  •  wenn du unter Ängsten leidest 
  •  wenn du unter Schlafstörungen und/oder Alpträumen leidest
  • wenn du anfällig für Magenprobleme bist und/oder du unter Sodbrennen leidest
  • wenn du unter Leber- oder Gallenerkrankungen/problemen leidest
  • wenn du Probleme im Dünndarmbereich verspürst/hast
  •  wenn sich dein Bauch oft hart, verkrampft oder aber auch flau anfühlt
  •  wenn du unter Gewichtsproblemen leidest
  •  wenn du unter Essstörungen leidest 
  •  wenn du unter Eifersucht, Neid oder auch Aggressionen leidest
  • wenn du  unter einem mangelnden Selbstwert leidest
  •  wenn du schwer deine Ziele erkennen oder erreichen kannst 

Heilanwendungen für das Solarplexuschakra

Aromatherapie*

 

Die ätherischen Öle von Lavendel, Kamille, Zitrone und Anis wirken auf sanfte Weise belebend auf das Solarplexuschakra.  Auch Bergamotte, Grapefruit, Fenchel und Cajeput haben eine positive Wirkung auf dieses Chakra. 

Du solltest dich intuitiv für das Öl entscheiden, welches dich am meisten anspricht, wenn du es riechst. Natürlich kannst du auch 2 oder 3 Öle miteinander kombinieren. 

 

Du kannst das Öl vielfältig nutzen. Z.B. gibst du davon ein paar Tropfen in die Wasserschale eines Verneblers (Diffusor) (diese sind besser als gewöhnliche Duftlampen), für unterwegs kannst du auch ein paar Tropfen auf ein Taschentuch geben und immer mal wieder daran riechen.  Natürlich kannst du dir ein paar Tropfen deines ausgewählten Öles auch in einen Esslöffel Basisöl (wie Jojoba-, Sesam- oder Mandelöl) einrühren und damit dann sanft den Bereich des Solarplexus (etwa in Höhe des Magens, eine Handbreit über dem Bauchnabel) massieren. Auch der Bereich der oberen Lendenwirbelsäule und der unteren Brustwirbelsäule profitiert von einer sanften Massage mit diesem Öl, weil dieser Bereich auch mit dem 3. Chakra verbunden ist.  

 

* Lege bitte Wert auf qualitativ hochwertige Öle. Ich empfehle dir die von Young Living*. 

 

 

 

Pflanzenheilkunde

 

Die Heilpflanzen, die die Aktivität des Solarplexuschakras unterstützen sind: Wacholder, Kamille und Fenchel.   Aus Kamille und Fenchel lässt sich wundervoll ein Tee zubereiten.* Nehme dazu 1/2 Esslöffel getrocknete Kamilleblüten und 1/2 Esslöffel Fenchel und vermische diese. Gebe sie dann in ein Teesieb/netz und überbrühe es mit 1 Liter kochendem Wasser. Lasse den Tee 10 Minuten so ziehen und seihe ihn dann ab. Den Tag über verteilt trinken.

Mit Wacholder kannst du einen Wachholderwein ansetzen. Gebe dazu 5 Esslöffel getrocknete Wacholderbeeren auf 1 Liter Rotwein und lasse das ganze 10 Tage ziehen. Filter dann den Wacholderwein und trinke täglich 1 bis 2 Likörgläschen davon. Wenn du gerne auf Alkohol verzichtest, dann kannst du dir auch einen Wacholder-Tee zubereiten. Gebe dazu 1 gehäuften Teelöffel der getrockneten Beeren auf ein Teesieb/netz und übergieße es mit 300 ml kochendem Wasser. Lasse den Tee 8 bis 12 Minuten lang ziehen und trinke ihn anschließend. Sollte dir diese Teevariante zu geschmacksintensiv sein, so kannst du die Wacholder-Beeren auch in einer (Basen)Brühe mitkochen und anschließend genießen. 

 

*ACHTUNG: Ganz wichtig, damit du keine Arzneimittelreaktion entwickelst. Bitte trinke eine Teesorte niemals länger als 6 Wochen am Stück. Dann solltest du mit der Sorte mind. 2 Wochen pausieren und einen anderen Tee trinken. Danach könntest du mit der ersten Teesorte wieder starten!

 

 

Edelstein-Therapie 

 

Es gibt sehr viele Heilsteine (Edelsteine) die in allen Bereichen für mehr Gesundheit sorgen können. Um das blockierte Solarplexuschakra wieder zu öffnen und es zu harmonisieren eignen sich hier besonders die Edelsteine Citrin,  Chrysoberyll, Bernstein, Tigerauge, Saphir und gelber Jaspis.  Wähle auch hier intuitiv aus, welcher Stein dir am ehesten zusagt. 

 

Du kannst den ausgesuchten Edelstein an einer Goldkette (um den Hals) tragen oder aber auch, wenn du dir eine kleine Pause gönnst, den Stein auf den Nabelbereich (ca. eine Handbreit über dem Bauchnabel) auflegen für 15-30 Minuten und dabei entspannen.   

 

Auch kannst du den Stein mehrere Male am Tag in die Hand nehmen und ihn darüber wirken lassen oder energetisiere dir damit dein Trinkwasser. Gebe den Stein in dein Glas und fülle mit frischem Quell- oder gefilterten Wasser auf. Vor dem Trinken, sollte der Stein mindestens 10-15 Minuten im Wasser gelegen haben.  

 

 

 

Bachblütentherapie

 

Auch mit Bachblüten kannst du dein Solarplexuschakra harmonisieren und unterstützen. In diesem Fall sind das die drei Bachblüten: Impatiens (Springkraut), Scleranthus (Einjähriger Knäuel) und Hornbeam (Hainbuche). Sie harmonisieren besonders die seelischen Bereiche, die vom Solarplexuschakra beeinflusst werden.

 

Lass dir in der Apotheke zwei der Blüten, oder auch alle drei, miteinander mischen. Nehme von dieser Mischung 4 mal täglich 4 Tropfen (direkt auf die Zunge träufeln. Versuche die Tropfen vor dem Hinunterschlucken, noch eine Weile im Mund zu behalten.

Übungen für dein Solarplexuschakra

Zum Abschluss findest du hier noch ein paar Übungen, womit du dein (geschwächtes oder blockiertes) Solarplexuschakra stärken und unterstützen kannst. 

 

 

Vokalvibration

 

Führe diese Übung über einen längeren Zeitraum regelmäßig zweimal am Tag (am besten morgens und abends) durch und du tust damit sehr viel Gutes für dein Nabelchakra.  

 

Setze dich dazu entspannt aber aufrecht hin und schließe die Augen. Atme nun langsam tief durch die Nase ein und lasse mit dem Ausatmen (durch den Mund) ein offenes "O" ertönen. (Wie bei Kork). Führe diese Übung einige Minuten lang durch und beobachte, wie sich die Vibrationen bis in deinen oberen Bauchbereich verteilen. Genieße das Gefühl. 

 

 

 

Affirmationen und Afformationen

 

Du kannst dir auch eine der folgenden Affirmationen aussuchen...

 

"Ich lasse meinen Gefühlen freien Lauf."

"Ich vertraue meinen spontanen  Entscheidungen." 

"Ich bin machtvoll und kann jedes meiner Ziele erreichen."

"Ich nutze meine persönliche Kraft um mein Leben zu verbessern."

 

… oder einen Satz deiner Wahl der positiv zu den Themen: Willensstärke, Persönlichkeit, Selbstvertrauen und Durchsetzungskraft etc... passt und dann sagst du dir diese Affirmation jeden Abend direkt vorm Einschlafen (in flüsternden Ton) am besten so lange BIS du dabei einschläfst und morgens nach dem Aufwachen sagst du dir diesen Satz ebenfalls noch mal einige Minuten im Flüsterton. 

 

 

Du kannst aber auch Afformationen nutzen. Diese sind vielleicht ideal für dich, wenn du mit Affirmationen schwer arbeiten kannst, weil du den Satz nicht wirklich glaubst und dein "Ego" ihn so blockiert. Bei Afformationen arbeitest du mit Fragen. 

 

 

Z.B. "Wieso vertraue ich meinen Entscheidungen?"   

 

oder "Wie (oder Warum) kann ich mit der Macht meines Willens jedes Ziel erreichen?"

 

oder "Warum sollte ich meinen Gefühlen freien Lauf lassen?" 

 

Dein Unterbewusstsein wird hierfür Antworten FINDEN ;)  und so wirkt es dann positiv.  

 

 

 

 

Chakra-Energie-Massage

 

Führe diese Massage, die eigentlich eher ein Handauflegen, als eine Massage ist ;) möglichst 1 mal am Tag durch. Du kannst sie gleich morgens beim Aufwachen machen oder abends vor dem Einschlafen.

 

Lege dich entspannt auf den Rücken, schließe die Augen und reibe deine Hände ein paar Mal kreisförmig aneinander um die Handchakren zu aktivieren. Dann lege deine linke Handfläche auf deinen Solarplexusbereich (etwa in Magenhöhe), lege anschließend die rechte Hand darüber.  

 

Stell dir beim Einatmen (durch die Nase) vor wie du Lebensenergie (auch Prana oder Qi genannt) durch die Atemluft aufnimmst und sie sich in ein wundervolles kraftvolles GELB verfärbt. Atme dann möglichst langsam durch den Mund wieder aus und stell dir dabei vor wie diese gelbe aufgenommene Energie, durch deine Hände in dein Solarplexuschakra fließt. Du kannst dir die Energie als einen gelben Wirbel, ein gelbes drehendes Rad oder eine gelbe Lichtkugel vorstellen. 
Führe diese Übung mindestens 7 Atemzüge (nach Belieben auch Länger) durch und bleibe danach noch einen Moment liegen und spüre der Wirkung nach. 

 

Jetzt bist du dran!

Ich hoffe der Artikel konnte dir helfen und du hast Freude beim Umsetzen der Tipps und Übungen. Schreib mir deine Meinung gerne in die Kommentare. 

 

Wenn du noch mehr Infos und hilfreiche Übungen suchst, dann schau dir gerne auch mein umfangreiches Gesundheitsebook an oder melde dich bei mir zu einem kostenlosen Orientierungs/Kennenlern-Gespräch, falls du Lust hast mit meiner Unterstützung (Online-Coaching) an deiner ganzheitlichen Gesundheit zu arbeiten. 

"Werde zu deinem wahren, authentischen und gesunden Selbst."

Deine Jen 

Quellen und Sonstiges :

Praxisbuch von Kalashatra Govinda 

* Affiliatelink

Titelbild: Von Pixabay

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0